► VIDEO "Gemauschelt wird überall (...besonders mit der #SPD-Odenwald)" ⚠ Dr.Peter Traub im Bürgerdialog in Erbach Odenwald

http://Erbach.Odenwald.TV | Dr. Peter Traub (https://www.petertraub.de) tritt am 4. März 2018 zur Bürgermeisterwahl in http://64711.de  #Erbach an. Seine Mitbewerber sind der amtierende Harald Buschmann (http://Harald-Buschmann.de) , und der ungewöhnliche, angeblich parteilose "AFD-Troubadour" Andreas Wagner. ► Video http://nyc.de/2t5CnOd


Dieses #Video zeigt einen #Koogle Handkamera Ausschnitt, aus dem 2. Bürgerdialog, 
am 28. Februar 2018; 19:00 Uhr im Erbacher Brauhaus.
Zur Wahlseite bei facebook geht's hier entlang ► http://nyc.de/bürgermeisterwahl-2018-...

Kommentare

  1. Ein Kommentar von William Schmidtbrand im Youtube ►Video: https://youtu.be/UQJu4mBY9UI

    Der neoliberale Wolf im sozialdemokratischen Pelz

    Zusammengefasst: Man macht sich und andere zum Opfer der großen Übermacht und versucht dagegen zu mobilisieren. Rhetorisch ist man unterlegen. Man hat kein politisches Netzwerk. Man hat die, von der Übermacht verdorbene, Verwaltung gegen sich. Und zu guter letzt wird das Böse, gegen das man ankämpft, kriminalisiert. Aber nein das genügt nicht, es ist sogar unchristlich (Der Lügner als Folge von, und so wird es beschreiben, sogar als politisches Phänomen).
    Damit muss klar sein, wer politisch so handelt, der ist ein schlechter Mensch und jetzt bestehe ja "Gott sei Dank" die Chance einen besseren und der Logik folgend, guten Menschen zu wählen. Dieser hat den Vorteil nie Pfarrer gewesen zu sein, sich nicht mit den eigenen christlichen Werten auseinandersetzen zu müssen. Der ist weltläufig und gebildet; besitzt sogar und das muss herausragend sein, ökonomische Kompetenz. Diese führt dazu, mit dem Herausarbeiten eines klaren Konzepts, die große Lösung für die wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen herbeiführen zu können. Erfolg ist planbar, das ist an seiner Karriere ablesbar. Chef einer eigenen Unternehmensberatung, die Welt verstehen, die Menschen verstehen. Wie könnte man solch eine große Persönlichkeit zurückweisen, die ja die Gnade besitzt sich diesem Fleckchen Erde zu widmen, ja vom Bösen zu befreien und seine aufklärerischen Kräfte zur Verfügung zu stellen.
    Die eigenen rhetorischen Mittel sind: Augenscheinliches Jammern; das Aufzählen von Behauptungen; das Gleichsetzen der Privatperson mit der öffentlichen Funktion, die diese ausübt; ein schelmisches Grinsen.
    Fest steht, wer so über andere Menschen urteilt, jemanden als Privatperson in Frage stellt, der muss tiefe soziale und demokratische Werte besitzen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen